Norbert Marohn

MEER LÄSST MICH KALT
Gebirge vertrag ich nicht
           (erfahr ich später) –
Märkischer Landstrich
         eben, erdig, flach gewellt
Am Rand des Dorfs der Hof
                              mein Blick
Der Kinderstube: Wiesen, Feld
Birken am Graben, hinten
Mit dem Fahrrad bis
Zum Waldstück, Linde
Bis zum See:
Dort überall fühlte ich mich
Nah                 unausweichlich
       mein Blick
Heim                Halbschatten
        Wege wachsen zurück



                                                   Weitere Gedichte im Band

                                                                                                                    EINFALL VON KINDHEIT

IM GEGENWIND



 LESUNG möglich    ----   info@norbert-marohn.de
 
RÖHM. EIN DEUTSCHES LEBEN
ZUM BEISPIEL KULLERBUDE
ENDE DER KINDHEIT
EINFALL VON KINDHEIT
SCHÖNE NACHT NOCH
WIE NIE ZUVOR
HOELZ. BIOGRAFIE EINER ZUKUNFT
BLAUZEIT ICH
DIE ANGST VORM ANDERN
SAH TIERE
 

 



 

 


www.norbert-marohn.deImpressum