WACHKOMA

 

Ich träume, ich bin eingewickelt
Ich kann mich nicht bewegen
Eingewickelt, von Fuß bis
Kopf, den kann ich nicht bewegen
Beim nächsten Augen heben
Merke ich
Dass ich gar nicht schlafe
Merke ich, eingewickelt
Das sind keine Binden
       Zeitungen, als ich erwache

 

                                                                                             

Weitere Gedichte im Band

                                                                                                 EINFALL VON KINDHEIT

IM GEGENWIND

IM GEGENWIND

LESUNG möglich    —-   info@norbert-marohn.de
 
RÖHM. EIN DEUTSCHES LEBEN
ZUM BEISPIEL KULLERBUDE
ENDE DER KINDHEIT
EINFALL VON KINDHEIT
SCHÖNE NACHT NOCH
WIE NIE ZUVOR
HOELZ. BIOGRAFIE EINER ZUKUNFT
BLAUZEIT ICH
DIE ANGST VORM ANDERN
SAH TIERE